1 2 3 4 5
PDF Drucken E-Mail
Archiv - Bogensport
Donnerstag, den 01. Juli 2010 um 11:38 Uhr

EM in Stuhlfelden
ebhc_zufrieden_11_1Das Bogendorf Stuhlfelden im Pinzgau war für 1 Woche Austragungsort für 1143 Bogenschützen/innen aus ganz Europa, mit dabei 2 Teilnehmer LPSV NÖ um in einem 5-tägigen Wettkampf die Besten aus Ihren Reihen zu ermitteln. Nach der verpatzten Generalprobe im vergangenen Jahr, waren wir schon sehr gespannt wie die Stuhlfeldener die Austragung der diesjährigen Europameisterschaft nach IFAA meistern würden.

So machten wir uns zeitig am Samstag von Wr Neustadt aus auf den Weg um die Anmeldung und Grätekontrolle gleich hinter uns zu bringen. Bei unserem Eintreffen waren auch schon zahlreiche Schützen vor Ort die wohl den gleichen Gedanken hatten. Die Kontrolle selbst war sehr genau und es wurde die gesamte Ausrüstung in einem Inspektionsblatt vermerkt. Dann fuhren wir zu unserem Bamerhof wo wir bereits letztes Jahr für diese EM das Zimmerbestellt hatten. Also mit dieser Unterkunft hatten wir den Jackpot gezogen. Nicht nur das einer von den 6 gestellten Parcours direkt vor dem Haus vorbeilief und die Labestation von den Hausbesitzern betrieben wurde hatten wir nach dem Anstrengenden Wettkampftag am Abend jede Menge Spaß. Nach einem Interessanten Gespräch mit dem Hausherrn übers Bogenschießen hat er gleich hinterm Haus für uns 2 Riesengroße gepresste Strohballen hingestellt. So ersparten wir uns das immer etwas stressige einschießen am Einschießplatz.
Sonntag offizielle Eröffnungszeremonie. Bei strahlendem Sonnenschein zogen die Bogenschützen aus allen Nationen unter dem Jubel zahlreicher Zuschauer durch den Ort und in das Festzelt ein. Die Stimmung war teils ausgelassen und die letzte Anspannung einzelner fiel dann nach ein paar Gläschen Bier und anderen kühlen Getränken. Unter dem Beifall der Bogenschützen und der zahlreichen Gäste, wurde die EM offiziell eröffnet. Allerdings sorgte das Einbrechen des Bodens im Außenbereich für Aufregung, bei dem sogar ein Bogenschütze leicht verletzt wurde. Zum Glück aller Beteiligter passierte jedoch nicht mehr. Den Abschluss dieses Tages bildete, zumindest für uns,  ein gemeinsames Abendessen bei dem in Buffetform Spezialitäten aus der Region angeboten wurden.Angesichts der hohen Preise im Festzelt, waren wir froh über unsere nahe Unterkunft und haben den Tag mit ein oder mehreren Weizenbier ausklingen lassen.
Am Montag war es endlich soweit. Nach dem Frühstück konnten wir uns an den bereitgestellten Strohballen in aller Ruhe einschießen. Dann fuhren wir runter ins Festzelt zur Gruppeneinteilung. Die Einteilung war nach dem Alphabet geordnet. Hat trotzdem lange gedauert. Das lange warten ist halt nicht meines. Ich möchte schießen gehen und Spaß haben. Endlich begaben sich dann die Schützen teils zu Fuß oder dem bereitgestellten Bussen zu den Ihnen zugewiesenen Parcours. Voll Spannung warteten wir, allerdings  fast 1 Std, an der uns zugewiesenen Scheibe auf den Schussbeginn. Die bereitgestellten 6 Parcours waren alle, dank der zahlreichen Helfer, wirklich anspruchsvoll gestellt und absolut EM würdig. Die teilweise gefinkelten Abschusssituationen gepaart mit der Entfernung der einzelnen Scheiben, welche übrigens sämtlich dem Regelwerk der IFAA entsprachen, verlangten den Schützen wirklich all ihr Können ab. Angesichts der erreichten Höchsttagesscores kann ich vor den betreffenden Schützen/inen nur den Hut ziehen. Einfach sensationell was bei dieser EM geleistet wurde. Die restlichen Wettkampftage verliefen nahezu reibungslos.
Die einzelnen Parcours waren ausreichend mit Labestationen ausgestattet, welche zweckmäßig bestückt und auch in der Preisgestaltung akzeptabel waren. Auch mit den Rauchern hatte der Veranstalter kein Erbarmen. Dies war nur an den Labestationen erlaubt und Raucherzonen, wie bei anderen Veranstaltungen dieser Größenordnung erfolgreich erprobt, waren nirgends vorhanden.
Im Großen und Ganzen kann man diese Veranstaltung jedoch als durchaus gelungen bezeichnen und sie stellt sicher eine positive Werbung für den Bogensport in Österreich dar.
Alfred (Alfi) u. Renate Schlömmer
Zur Fotogallery
hier.

 

 
ÖBVwww-CMYK 2017
OEBV_Logo_neu
 
Steiner_Josef_Logo
Sonderrabatte für Mitglieder des LPSV-NÖ in allen Häusern der Josef Steiner Gruppe bei
Einkäufen über:
€ 500,00 – zusätzlich Minus 5% Rabatt auf unsere Aktionspreise,
€ 1.000,00 – zusätzlich Minus 10% Rabatt auf unsere Aktionspreise

logo-aumayermedia digital
RAIKA

oepolsv
psvstp

psvsw

psvwn
 
 
 
 
Der aktuelle Katalog von "11Teamsports", der offizielle Sportausrüster des LPSV-NÖ, ist da. Tolle Angebote für die Vereinsmitglieder! lpsv n katalog 1