6. Beach Cop Cup 2014 in Klagenfurt
Archiv - Volleyball

6. Beach Cop Cup 36. Beach Cop Cup in Klagenfurt bringt € 8.000,- für die Kinderkrebshilfe!
Am 25./26. Juni 2014 veranstaltet der LPSV Kärnten zum 6. Mal den Beach Cop Cup zu Gunsten der Kinderkrebshilfe im Strandbad in Klagenfurt.

Der Bewerb wurde als Quattro-Beach gespielt, das heißt 4 Spieler müssen pro Mannschaft am Feld stehen. Eine, wie es bei anderen Turnieren übliche Teilung der Bewerbe in Herren, Damen oder Mixed gab es nicht was ebenfalls dazu beitrug, dass das Turnier sehr interessant zu spielen war. Insgesamt 43 Mannschaften aus ganz Österreich fanden den Weg nach Klagenfurt ins Strandbad um einerseits um die Krone des Beach Cops zu spielen und andererseits tatkräftig die Kinderkrebshilfe zu unterstützen. Niederösterreich beschickte das Turnier dieses Mal mit 2 Mannschaften. Mit der Volleybärenbande ein echtes Mixed Team das bunt aus vielen verschiedenen Dienststellen zusammengewürfelt war und mit Captain Puschl eine reine Herrenmannschaft die ausschließlich aus Bediensteten der Suchtgiftgruppe des LKA NÖ bestand. Ein weiteres Team mit Niederösterreichischer Beteiligung gab es noch. Cornelia Handl von der PDHI Schwechat spielte beim Team 4er Schnapsen mit zwei Kolleginnen aus Wien und einer aus Graz in einer reinen Damenformation
6. Beach Cop Cup 3
Von vorne: 4er Schnapsen: Cornelia Handl, PDHI Schwechat, Karin Weixler LPD STMK, Carmen Huber und Claudia Sinko LPD Wien.
Am 1. Turniertag setzte um 08:00 Uhr strömender Regen ein, der den ganzen Tag über nicht nachlassen sollte. Trotz der widrigen Bedingungen starteten pünktlich um 08:30 Uhr die Vorrundenspiele. Alle drei Teams mit Bediensteten aus Niederösterreich wurden in die Selbe Gruppe gelost. Die Volleybärenbande und Captain Puschl trafen gleich zu Turnierbeginn aufeinander. Dabei setzte sich die Volleybärenbande knapp mit 25:22 durch und konnte so mit einem Sieg starten. Captain Puschl konnten ihrerseits ihr erstes Spiel im Bewerb gegen „4er Schnapsen“ mit 25:17 gewinnen während 4er Schnapsen wiederum das Spiel gegen die Volleybärenbande mit 25:17 gewinnen konnte.  Es zeigte sich, dass es sich um eine sehr ausgeglichene Gruppe handelte. Das letzte Gruppenspiel bestritten „Speising“ eine Mannschaft aus Wien und die Volleybärenbande. Hier ging es um den Gruppensieg und somit darum sich einen Platz unter den ersten acht zu sichern. Anfänglich verlief alles nach Plan für die Volleybärenbande bis zum Stand von 23:18 hatte man den Gegner gut im Griff. Danach passierte aber etwas was man in der Volleyballsprache einen „Ast“ nennt. Es gelang nicht mehr das Service zurückzuerobern und Speising holte noch den Sieg mit 25:23 und gewann somit die Gruppe.
6. Beach Cop Cup 1

Von links: Die Volleybärenbande: Johann Hohl, PI St. Andrä/Wördern, Tanja Schroll, PI Perchtoldsdorf, Andreas Loibner, BPK Korneuburg, Petra Brandstätter und Bernd Berzobuhaty, beide PI St. Andrä/Wördern, Alexandra Punz, PI Laxenburg
Jetzt hatten in der Gruppe ausgerechnet die drei Mannschaften mit NÖ-Beteiligung jeweils 2 Siege und 2 Niederlagen und das Punkteverhältnis entschied über die Platzierungen. Dabei konnten sich 4er Schnapsen durch das bessere Punkteverhältnis auf Rang zwei setzen. Was bedeutete, dass man um die Plätze 9 bis 16 spielen musste. Die Volleybärenbande viel auf Platz 3 in der Gruppe zurück und spielte damit am zweiten Turniertag um die Plätze 17 bis 23. Noch schlechter erwischte es Captain Puschl. Mit Platz vier konnte man in den Platzierungsspielen nur noch um die Plätze 24 bis 31 mitspielen.
Die am Abend stattfindende Party zu Gunsten der Kinderkrebshilfe fand im vor Ort aufgebauten Festzelt statt. Durch den nach wie vor anhaltenden schweren Regen war der Untergrund im Festzelt schwer mitgenommen und die bei Lifemusik von den Gästen dargebotenen Tanzeinlagen erinnerten teilweise an Schlammcatchen.
Rechtzeitig zu Spielbeginn am 26. Juni um 08:30 Uhr begann sich das Wetter zu bessern und das Klagenfurter Strandbad zeigte sich von seiner sonnigen Seite.
Sowohl der Damen 4er Schnapser und die Die Volleybärenbande verzeichnete in den Platzierungsspielen 4 Siege in Folge sicherte sich so souverän den 9. Bzw den 17. Rang. Die Bilanz von beiden Mannschaften mit jeweils 6 Siegen bei 2 Niederlagen fällt sehr positiv aus. Leider wurden die „falschen“ Spiele in der Vorrunde verloren sonst wäre von Niveau her eine Platzierung unter den ersten acht durchaus im Bereich des Möglichen gewesen.
Captain Puschl musste sich in der Platzierungsrunde noch einmal geschlagen geben und erreichte schlussendlich den 27. Rang. Auch hier sehe ich Luft nach oben aber auch hier fällt die Bilanz mit 4 Siegen bei 3 Niederlagen positiv aus.
Die Vorrunden Sieger aus Speising wurden schließlich Turnier zweite. Sie verloren das Finale gegen „Styria United“, einer Mannschaft aus der Steiermark besetzt mit lauter alten Hasen. Das Durchschnittsalter dieser Mannschaft lag weiter über 40. Bei den widrigen Spielbedingungen war allerdings viel Erfahrung gefragt.
6. Beach Cop Cup 2

Von links:Fuchsbauer Johannes, Hohl Johann, Pöcksteiner Markus, Punz Alexandra, Loibner Andreas, Schuller Christian, Auer Jürgen, Schroll Tanja, Brandstätter Petra, Berzobuhaty Bernd.
Fazit: Eine sehr gut organisierte Veranstaltung. Eine optimale Location für solch ein Turnier. Wir haben sehr Erfolgreich die Kinderkrebshilfe unterstützt und dabei einen riesen Spass gehabt.
Kommentar des Veranstalters AbtInsp Wolfgang Schmerlaib der PI St. Peter in Klagenfurt:
Heuer werden am 22. Juli 2014 € 8.000,- an die Kärntner Kinderkrebshilfe übergeben. In Summe haben wir dann €31.600,- an diejenigen weiter gegeben, denen es nicht so gut geht wie unseren eigenen Kindern. In diesem Sinne bedanke ich mich bei meinem Team, den Teilnehmern und natürlich bei der Chefetage, die solche Dienstsportveranstaltungen überhaupt genehmigen.

 
ÖBVwww-CMYK 2017
OEBV_Logo_neu
 
Steiner_Josef_Logo
Sonderrabatte für Mitglieder des LPSV-NÖ in allen Häusern der Josef Steiner Gruppe bei
Einkäufen über
:
€ 500,00 – zusätzlich Minus 5% Rabatt auf unsere Aktionspreise,
€ 1.000,00 – zusätzlich Minus 10% Rabatt auf unsere Aktionspreise

logo-aumayermedia digital
RAIKA

oepolsv
psvstp

psvsw

psvwn